Bartfrisuren

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten einen Bart zu tragen und die Bartfrisuren sind so individuell wie die Frisur der Haare. Auf dieser Seite haben wir euch eine kleine Auswahl der Bartfrisuren zusammengestellt. Natürlich gibt es weitaus mehr Bartformen, jedoch möchten wir euch hier die beliebtesten Bartformen einmal vorstellen und näherbringen:

3-Tage-Bart

3-Tage-Bart

3-Tage-Bart

Der wahrscheinlich beliebteste und am meisten getragene Bartform ist der 3-Tage-Bart. Er ist ein sehr kurz gehaltener Vollbart dessen Stoppeln sehr kurz sind und die bei der Rasur auch kurz gehalten werden. Bei dem Namen „3-Tage-Bart“ sollte man sich jedoch nicht täuschen lassen, je nach Bartwuchs dauert es länger oder kürzer bis die Barthaare die gewisse Länge haben.

Um einen perfekten 3-Tage-Bart zu bekommen benötigt man einen Barttrimmer oder auch Bartschneider genannt. Das Besondere an einem Barttrimmer ist, dass er einen speziellen 3-Tage-Bart Aufsatz besitzt der die Barthaare auf ein Länge von 2-3mm trimmt. Somit wird der Bart gleichmäßig getrimmt und man bekommt einen wunderbaren 3-Tage-Bart.

Natürlich braucht auch der 3-Tage-Bart, so wie jede andere Bart auch, die richtige Pflege damit er gesund aussieht und ich natürlich auch gut anfühlt. Dazu sind verschiedene Pflegeprodukte im Handel erhältlich wie beispielsweise das Bartöl. Damit sich der 3-Tage-Bart schön weich und geschmeidig anfühlt sollte man regelmäßig den 3-Tage-Bart mit Bartöl einreiben bzw. das Öl in den Bart einmassieren. Somit bekommt Mann einen nicht-pieksenden und perfekt anfühlenden 3-Tage-Bart.

Wie ein perfekter 3-Tage-Bart gelingt wird in folgendem Video gezeigt

Vollbart

Vollbart

Vollbart

Der Vollbart ist neben dem 3-Tage-Bart wohl die beliebteste Bartform bei Männern. Doch nicht jeder Bartwuchs ist Garant für einen Vollbart, manche Männer versuchen vergeblich einen Vollbart zu bekommen, da die Barthaare einfach zu spärlich wachsen und dem Bart die gewisse Dichte fehlt. Daher sollten sich Männer in so einem Fall für eine andere Bartform entscheiden.

Wer von der Natur mit einen kräftigen und dichten Bart gesegnet wurde, der kann auch in den Genuss kommen einen Vollbart tragen zu können. In den meisten Fällen braucht es 4-6 Wochen bis der Bart die Länge hat um sich einen Vollbart nennen zu dürfen.

Die Pflege des Vollbartes ist natürlich besonders wichtig, sonst sieht der Bart schnell ungepflegt und „wild“ aus. Daher ist das regelmäßige trimmen des Bartes auf eine einheitliche Größe ungemein wichtig. Hier findet vor allem die Bartschere ihre Verwendung. Mit Hilfe einer Bartschere können schneller wachsende Barthaare perfekt gestutzt werden um so das Gesamtbild des Bartes wieder herzustellen. Hierbei ist auf eine genaue Symmetrie des Vollbartes zu achten. Hierbei ist aucb die Verwendung einer Bartbürste vorteilhaft.

Was ein schönen und ordentlichen Vollbart auch noch ausmacht sind perfekt rasierte Konturen. Dabei sollte man unbedingt eine ruhige Hand besitzen, denn rutscht man einmal mit dem Nassrasierer ab ist schnell ein Loch in dem lang gezüchteten Vollbart. Also immer konzentrieren und gewissenhaft den Vollbart pflegen.

Wie du einen perfekten Vollbart bekommst wird in folgendem Video erklärt

Schnurrbart

Schnurrbart

Schnurrbart

Der Schnurrbart wird auch als Oberlippenbart bezeichnet und war früher in den 70er Jahren eine oft getragene Form des Bartes. Heutzutage sieht man nur noch vereinzelt Männer mit einem Schnurrbart, wobei der Trend zum Schnurrbart langsam wieder zu erkennen ist.

Damit der Schnurrbart auch gut aussieht muss er natürlich wie alle anderen Bartformen auch regelmäßig gepflegt und in Form gebracht werden. Eine Bartschere ist hierbei sehr praktisch und erleichtert das trimmen des Bartes.

Um den Schnurrbart Geschmeidigkeit und Glanz zu verleihen sind spezielle Bartöle und Bartwichsen erhältlich. Diese werden mit den Fingern in die Barthaare einmassiert und sorgen für einen gesunden, weichen und gut aussehenden Oberlippenbart.

Einer der bekanntesten Schnurrbart Träger ist wohl der Handballtrainer Heiner Brand. Der Schnurrbart oder auch Oberlippenbart ist umgangssprachlich bekannt unter den etwas anrüchigen Namen Pornobalken, Respektbalken oder Popelsieb.

In folgendem Video bekommst Du Tipps zum Styling des Schnurrbartes

Kotelettenbart

Kotelettenbart

Kotelettenbart

Der sogenannte ist inzwischen nicht mehr häufig zu Gesicht zu bekommen, doch im 19. Jahrhundert war der Kotelettenbart sehr weit verbreitet. Besonders durch Kaiser Wilhelm I wurde er bekannt und wurde von der Bevölkerung sehr gerne getragen.

Diese Form des Barts wird oft als eine Mischung aus Koteletten und Bart gesehen. Wenn die Koteletten sehr üppig wachsen und die halben Wangen bedecken spricht man in der Regel von einem Kotelettenbart.

Ein Kotelettenbart kann je nach eigenen Wünschen lang oder kurz, schmal oder breit getragen werden. Doch egal wie man ihn trägt, die regelmäßige Pflege ist unverzichtbar damit der Kotelettenbart sich zum einen gut anfühlt und zum anderen gut aussieht.

Der Kotelettenbart sollte regelmäßig getrimmt und in Form gehalten werden. Dies macht man mit einem Bartschneider, einer Bartschere sowie einem Nassrasierer. Zudem sollte man den Bart mit einem Bartkamm und einem speziellem Bartöl pflegen.

Wie Du einen perfekten Kotelettenbart bekommst zeigt dir das folgenden Video

Ziegenbart

Ziegenbart

Ziegenbart

Vor allem in den 90er Jahren war der Ziegenbart sehr beliebt und wurde auch sehr gerne getragen. In der heutigen Zeit ist der Ziegenbart wieder im Kommen und man kann vermehrt Ziegenbart-Träger auf den Straßen sehen. Prominentestes Beispiel ist hierbei der Fernsehkoch Ralf Zacherl.

Damit der Ziegenbart auch ordentlich aussieht und sich gut anfühlt muss er natürlich auch gepflegt werden. 2 bis 3 Mal die Woche sollte der Ziegenbart gründlich gewaschen werden. Am einfachsten macht man dies während des Duschens. Im Handel sind sogar spezielle Bart-Shampoos erhältlich um den Ziegenbart zu pflegen. Nach dem Waschen ist es notwendig bzw. es gehört auch zum vollen Pflegeprogramm, den Bart mit einem Bartkamm zu kämmen. So werden etwaige verworrene Barthaare entwirrt und bekommen wieder ihre normale Ziegenbart-Form.

Es gibt beinahe keine andere Bartform die so vielseitig getragen werden kann. Man kann ihn breit oder schmal, lang oder kurz, oder in verschiedenen Formen tragen. Besonders wenn der Rest des Gesichts sauber rasiert ist kommt der Ziegenbart erst so richtig zur Geltung und wird ein echter Blickfang.

Bilder © Andrei Kukla – Fotolia.com

Das könnte Dich auch interessieren